Aufsteiger Stuttgart stürzt Dortmund in die Krise

Aufsteiger Stuttgart konterte Dortmund gnadenlos aus und holte einen 2:1-Sieg. Aus den letzten fünf Spielen gab es nur einen Punkt für den BVB.

Borussia Dortmund ist seit 30. September ohne Sieg, aus den letzten fünf Spielen gab es nur einen Punkt. Das bleibt auch nach dem Auswärtsspiel bei Bundesliga-Aufsteiger VfB-Stuttgart so. Der BVB schlitterte bei den Schwaben in eine 1:2-Niederlage.

Für die Schwarz-Gelben begann die Partie gleich mit einem Schock. Verteidiger Marc Bartra und Torman Ronam Bürki waren sich nicht einig, der Spanier spitzelte dem Schweizer den Ball in einem unmöglichen Winkel zu, Chadrac Akolo nützte das aus und staubte zum 1:0 für die Hausherren ab. Dortmund drückte die gesamte erste Halbzeit auf den Ausgleich, der dann auch glückte. Zwar konnte Stuttgart-Tormann Ron-Robert Zieler seinen ersten Elfmeter in der Bundesliga parieren (45.), doch Maximilian Philipp knallte den Nachschuss gnadenlos rein.

Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag für Dortmund. Josip Brekalo schloss einen tödlichen Konter zum 2:1-Siegestreffer in der 51. Minute ab. Dortmund versuchte zwar noch zum Ausgleich zu kommen, allerdings fiel dem BVB nicht mehr viel ein.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VfB StuttgartSport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen