Auftakterfolge! Melzer & Co. weiter

Jürgen Melzer zieht souverän in Houston in Runde zwei ein. Oliver Marach und Alex Peya schaffen den Sprung ins Hauptfeld. Auch Mayr weiter.

Erstmals seit Mai 2008 (Pörtschach) steht Oliver Marach wieder im Hauptbewerb eines ATP-Turniers. Der Steirer feiert nach zwei glatten Erfolgen über Gianluca Naso (ITA) und seinem Doppel-Partner Lukasz Kubot (POL) einen überraschenden 6:7 (4), 6:4, 6:1-Erfolg über Olivier Patience. Der Franzose liegt als Nummer 130 der Rangliste gut 340 Plätze vor dem ÖTV-Spieler, der im Head-to-Head auf 3:1 stellt.

Auf wen Marach in der ersten Runde des Hauptbewerbs trifft, steht noch nicht fest. Zur "Auswahl" stehen die beiden Deutschen Rainer Schüttler (2) und Mischa Zverev sowie ein Qualifikant. Daniel Köllerer bekommt es zum Auftakt mit dem Franzosen Nicolas Devilder zu tun.

In Houston qualifiziert sich sportnet.at-Kolumnist Alex Peya für den Hauptbewerb. Der Wiener eliminiert in der letzten Quali-Runde den US-Amerikaner Jesse Levine in nur 58 Minuten Spielzeit locker mit 6:2, 6:2. Zuletzt gelang dem Wiener selbiges Anfang des Jahres in Doha.

Melzer souverän

Jürgen Melzer hat in Houston in Runde mit dem US-Amerikaner Robert Kendrick keine Probleme. Der als Nummer drei gesetzte Niederösterreicher setzt sich gegen die Nummer 76 der Welt klar mit 6:1,7:5 durch und trifft im Achtelfinale auf den Sieger des Duells Kevin Anderson (RSA) mit Wayne Odesnik (USA).

Auch Mayr weiter

Auch Patricia Mayr hat mit einem 6:3:2:6,6:3-Sieg über die Japanerin Ayumi Morita das Achtelfinale erreicht, in Ponte Vedra Beach in Florida. Die Tirolerin trifft nun auf die Siegerin der Begegnung zwischen der Chinesin Peng Shuai und der Russin Jelena Wesnina.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen