Augsburg-Fan stirbt nach Herzinfarkt im Stadion

Schlimme Nachrichten für Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch! Ein Fan erlitt bei einem Spiel der ÖFB-Stars einen tödlichen Herzinfarkt.

Am Sonntag hatten die Augsburg-Fans eigentlich Grund zu jubeln. Im Heimspiel gegen Freiburg gab es einen klaren 4:1-Sieg. Doch das Spiel wurde von einem Todes-Drama überschattet. Ein Fan erlitt auf der Tribüne einen Herzinfarkt. Er konnte nicht mehr gerettet werden.

Während des Spiels brach der Mann auf der Südtribüne zusammen. Sofort wurden Rettungsmaßnahmen eingeleitet, er wurde mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht. Doch noch während des Transports verstarb er, wie die Klubführung des Teams der ÖFB-Legionäre Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch nun bekannt gab.

Die Fans setzte während der Partie ein starkes Zeichen. Als der medizinische Notfall bekannt wurde, stellten die Anhänger beider Teams ihre Unterstützung ein. Erst nachdem der Fan abtransportiert worden war, nahmen sie den Support wieder auf. Augsburg-Sportchef Stefan Reuter meinte unmittelbar nach der Partie: "Wir haben es schon in der ersten Hälfte gehört, dass jemand reanimiert werden musste. Da rückt natürlich alles andere in den Hintergrund."

(heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC AugsburgMartin Hinteregger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen