Ausschreitungen und Platzsturm in Lyon

Vor dem Spiel zwischen Lyon und Besiktas griffen türkische Fans die Sicherheitskräfte an. Im Stadion folgte ein Platzsturm.
Das hat der Fußball nicht verdient! Vor der Partie zwischen Olympique Lyon und Besiktas brannten bei türkischen Fans die Sicherungen durch. Sie attackierten vor dem Stadion die Sicherheitskräfte. Später folgte ein Platzsturm.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP lieferten sich türkische Fans vor der Arena heftige Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Vor einem weiteren Eingang trafen dann zu allem Überfluss auch noch rivalisierende Fans aufeinander.

Keine Tickets - Besiktas-Fans rasten aus

Aus Deutschland angereiste Besiktas-Fans zerstörten dem Bericht zufolge zudem zwei Glastüren am Fanshop der Gastgeber, da es für das ausverkaufte Spiel keine Tickets mehr zu erwerben gab. Die Behörden hatten die Begegnung als Hochrisikospiel eingestuft, 1.000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz.

Im Stadion folgten dann wüste Schlägereien auf den Tribünen und ein Platzsturm. Die Lage war äußerst unübersichtlich, nach Angaben der Gastgeber flüchteten dabei Lyon-Anhänger vor Pyrotechnik und Gegenständen, die aus dem Oberrang, wo die Besiktas-Fans waren, auf sie geworfen wurden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gottseidank beruhigte sich die Lage aber wieder - die Partie wurde letztlich mit einer 45-minütigen Verspätung angepfiffen. Besiktas muss jetzt aber mit einer drastischen Strafe rechnen. Erst im Dezember kam es beim Champions-League-Spiel gegen Kiew zu ähnlichen Ausschreitungen. Damals verhängte die UEFA eine Geldstrafe in der Höhe von jeweils 60.000 Euro gegen beide Clubs.



(AK)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Frankreich