Austria auf Stadionsuche: Rapid-Heimat kein Thema

Wo kreuzen Holzhauser (l.) und Berisha in Runde 36 die Klingen? Fest steht: nicht im Allianz Stadion.
Wo kreuzen Holzhauser (l.) und Berisha in Runde 36 die Klingen? Fest steht: nicht im Allianz Stadion.Bild: GEPA-pictures.com

Die Austria trifft in der 36. Runde auf Salzburg. Die Frage ist: wo? Noch befinden sich die "Veilchen" auf Herbergssuche. Kein Thema ist das Allianz Stadion.

Am 27. Mai wird in Österreich die 36. und damit letzte Bundesliga-Runde angepfiffen. Um die Fairness zu wahren, finden alle fünf Partien zur selben Zeit statt. Auch das Match zwischen der Austria und Salzburg. Die Frage ist nur: wo?

Denn die Wiener haben ein Problem. Das Ernst-Happel-Stadion steht an jenem Sonntag nicht zur Verfügung, weil es für den Frauenlauf reserviert ist. Sprich: Die "Veilchen" sind gezwungen, für ihr Heimspiel ein Ausweich-Stadion zu finden. Die Suche gestaltet sich als schwierig.

Sport-Events "blockieren" Stadien

Die Südstadt fällt weg, weil die Admira selbst ein Heimspiel bestreitet – und zwar gegen St. Pölten. Das Stadion des Tabellen-Letzten steht jedoch auch nicht zur Verfügung, weil dort der Ironman steigt.

Kein Thema sind die Hohe Warte, der Sportclub-Platz oder das Sonnensee-Stadion des SC Ritzing – sie alle sind nicht bundesliga-tauglich.

In Wien gäbe es nur noch das Allianz Stadion. Rapid kickt in der letzten Runde auswärts gegen Wolfsberg. Theoretisch wäre die grün-weiße Heimstätte also frei. Aber eben nur theoretisch.

Austria-Heimspiel bei Rapid kein Novum

Denn was für das Nationalteam gilt, gilt erst recht für die Austria. Die Favoritener schließen auf "Heute"-Nachfrage ein Gastspiel beim Lokalrivalen kategorisch aus. Zur Erinnerung: Die Hütteldorfer versprachen den Anrainern im Zuge des Stadion-Neubaus, dass keine Veranstaltungen ohne Rapid-Bezug stattfinden werden. Auch aus wirtschaftlicher Sicht gibt es Bedenken, weil die VIP- und Business-Logen für 365 Tage im Jahr bezahlt wurden.

Ein Austria-Heimspiel in einem Rapid-Stadion wäre übrigens kein Novum. 1977 trug man die Europacup-Partien gegen Cardiff und Lok Kosice im damaligen Weststadion (später Hanappi-Stadion) aus. 1985 holte man in Hütteldorf ein 3:3 gegen Bayern München.

Linz oder Wiener Neustadt?

Wo wird die Austria also am 27. Mai spielen? Das Stadion in Wiener Neustadt entspricht ebenfalls nicht den Bundesliga-Standards – eine Ausnahmegenehmigung müsste her. Ebenso für die Gugl in Linz. Die Arena liegt zu weit vom Heimstadion entfernt. Erlaubt sind 150 Kilometer. Beide Varianten sind noch im Rennen. Vorerst kein Thema ist das Ausweichen ins nahe Ausland. (ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen