Austria bestraft!

Bild: GEPA
Was mit dem Meistertitel und Top-Vorstellungen in der Champions League begann, endete für die Austria in einem Desaster. Im Kampf um Europa ausgebootet von einem Aufsteiger.


Das ist erstens bitter für Österreich, denn mit den "Eurofightern" St. Pölten und Grödig wird es nicht leichter, die Platzierung in der UEFAFünfjahreswertung zu halten. Und zweitens bitter für Herbert Gager, der trotz ordentlicher Arbeit wohl gehen muss. Denn die Verantwortung liegt bei Spielern und Vorstand.

Ortlechner und Co. sind die Jubelchöre im Europacup zu Kopf gestiegen, sie haben am Ende den Schalter nicht mehr umlegen können und wurden in der Liga für ihre Überheblichkeit bestraft. Parits und Co. hätten das erkennen und die Stars in die Pflicht nehmen müssen. Stattdessen wurde der Trainer getauscht. Die einfachste Lösung .
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen