Austria-Goalie Robert Almer zur Behandlung in Deutsc...

Wie Austria Wien am Freitag bekanntgab wird die Therapie des verletzten Tormanns Robert Almer in Deutschland fortgesetzt.

Wie in Deutschland fortgesetzt.

"Das bedeutet nicht, dass unser medizinisches Personal hier schlecht ist. Das Gegenteil ist der Fall", betonte Austria-Cheftrainer Thorsten Fink in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Admira (Samstag, 16 Uhr im Live-Ticker). "Bei so einer langen Verletzung ist es wichtig auch mal etwas anderes zu sehen", begründete Fink die Maßnahme.

Almer wird die nächsten Wochen bei Mike Steverding, der auch der Physiotherapeut des ÖFB-Teams ist, in Herxheim verbringen. Davor schreibt er aber noch im Vorfeld des Admira-Matches am Samstag ab 14.45 Uhr im GET VIOLETT Store der Generali Arena Autogramme. Bis zum Start ins Frühjahr soll der Nationalteam-Goalie wieder einsatzbereit sein. Er hatte sich im Wiener Derby einen zugezogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen