Finanzielle Sorgen

Austria plant Verkauf der Generali Arena bis Juni

Austria-Präsident Kurt Gollowitzer will das Stadion der Favoritner bis zum Sommer verkauft haben, so die finanziellen Probleme des Klubs lindern.

Sport Heute
Austria plant Verkauf der Generali Arena bis Juni
Die Generali Arena soll verkauft werden.
GEPA

Die Austria steht vor einem Schuldenberg von über 60 Millionen Euro. Bei der ordentlichen Generalversammlung am Dienstag war der Verkauf des Stadions das große Thema. Die Verantwortlichen arbeiten mit "Hochdruck" daran, einen Käufer für das Stadion zu finden.

Der Zinsaufwand und die Abschreibungen für die 2018 renovierte Arena belasten den Verein jedes Jahr aufs neue stark, so Präsident Kurt Gollowitzer.  Durch den Verkauf soll die finanzielle Gesundung gelingen.

"Gibt mehrere Interessenten"

Gollowitzer über möglichen Verkauf: "Es gibt mehrere Interessenten, mit denen wir schon weit in Verhandlungen sind. Wenn uns der Stadionverkauf gelingt, dann haben wir die Verbindlichkeiten zu einem großen Teil abgebaut und haben dann die Möglichkeit, sukzessive in den sportlichen Bereich zu investieren."

Der Plan des Klubs ist, dass weiterhin nur die Austria Veranstaltungen im "Viola Park" ausrichten darf. "Außerdem werden wir ein Rückkaufrecht zu einem bestimmten Restwert vereinbaren", sagte der 51-Jährige.

Unschönes Derby-Nachspiel

    Rapid-Fans nach dem Schlusspfiff am Rasen. 
    Rapid-Fans nach dem Schlusspfiff am Rasen.
    GEPA

    Lizenzpapiere fristgerecht eingereicht

    Am Montag wurden die Lizenz-Unterlagen für die kommende Saison fristgerecht eingereicht. Das Ziel: Die Lizenz in erster Instanz zu bekommen. "Ich bin überzeugt, dass uns das diesmal gelingen wird", ist sich der Klub-Boss sicher.

    Auf den Punkt gebracht

    • Der österreichische Fußballverein Austria plant den Verkauf der Generali Arena bis zum Sommer, um seine finanziellen Probleme anzugehen
    • Der Verein hat bereits Interessenten und hofft, so einen Großteil seiner Schulden von über 60 Millionen Euro zu tilgen und in den sportlichen Bereich zu investieren
    • Die Lizenz-Unterlagen für die kommende Saison wurden fristgerecht eingereicht, und der Klub ist zuversichtlich, die Lizenz zu erhalten
    red
    Akt.
    ;