Austria stellt Wohlfahrt "starken Mann" zur Seite

Die Austria stellt sich neu auf! Akademieleiter Ralf Muhr wird zum "Technischen Direktor" befördert – Franz Wohlfahrt wird entlastet.

Jetzt ist es fix! Wie "Heute" berichtete, baut die Austria ihre Chefetage um. Ralf Muhr wird als Technischer Direktor installiert, steht künftig Sportdirektor Franz Wohlfahrt zur Seite.

Muhr, der als Chef der Stronach-Akademie Stars wie David Alaba und Aleksandar Dragovic formte und schon lange bei den "Violetten" im Nachwuchsbereich tätig ist, soll laut FAK-Aussendung "die Übergänge zwischen dem Nachwuchs, der Akademie, den Young Violets bis hin zur Kampfmannschaft noch fließender gestalten."

Wohlfahrt erfreut

AG-Vorstand Markus Kraetschmer betont, dass es eine "klare Aufgabenverteilung" zwischen Muhr und Wohlfahrt geben werde. Der Ex-Goalie sieht seine Position nicht geschwächt, sondern ist für den "Neuzugang" dankbar. "Ich freue mich über diese Unterstützung. Das Aufgabengebiet im Bereich Sport wird immer größer und umfangreicher."

Der 47-jährige Muhr will vor allem bei der Ausbildung den Hebel ansetzen. "Die Young Violets sind das Flaggschiff, um das wir uns jetzt noch intensiver und vorausschauender kümmern können", sagt der Fachmann. "Themen wie Persönlichkeitsentwicklung zählen ebenso dazu wie Konzepte zu den Bereichen Scouting, Athletik- oder Individualtrainings, Reha und Medizin. Ich freue mich auf diese interessante Aufgabe und die Herausforderung." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen