Austria verliert 1:4, aber die Hoffnung lebt!

Bild: Reuters
Gott - oder besser gesagt: Malmö sei Dank! Austria Wien darf trotz einer bitteren 1:4-Pleite bei Metalist Charkiw noch auf den Aufstieg in die nächste Runde der Europa League hoffen. Am letzten Spieltag benötigt die Daxbacher-Elf allerdings die Schützenhilfe des nun Fix-Aufsteigers aus der Ukraine.


+++ Das ganze Spiel zum Nachlesen im Ticker +++
Weil Alkmaar im schwedischen Malmö nicht über ein 0:0-Remis hinaus kommt, lebt für die Veilchen noch die Chance. Neutral betrachtet hätte sich die Austria am Mittwochabend dieses vorweihnachtliche Geschenk eigentlich aber gar nicht verdient. Die Favoritner präsentieren sich vor allem in der ersten Hälfte beim Gruppen-Leader Metalist Charkiw äußerst harmlos und fehleranfällig.

Die ukrainische Führung durch Devic in Minute 16 ist verdient, umso überraschender fällt der sehenswerte 1:1-Ausgleich aus. Austria-Neuzugang Mader versenkt aus gut 30 Metern Entfernung per "Bogenlampe" den Ball im gegnerischen Tor. Mit dem Treffer zum 1:2 kurz vor der Pause stellt allerdings Edmar (40.) die alte Ordnung wieder her. Dem Führungstor ging ein eklatanter Schnitzer von Innenverteidiger Hlinka voraus.

Frischer Wind verpufft im 1:3
Nach der Pause präsentieren sich Junuzovic & Co aktiver und agiler, doch zwingende Chancen bleiben Mangelware. Schließlich sorgt Gueye (60.) nach einem Eckball - wobei Lindner im Austria-Tor nicht unschuldig ist - für die Entscheidung. In der 90. Minute krönt Ex-Bayern-Spieler Sosa seine starke Leistung zum Leidwesen der Wiener noch mit dem Tor zum 4:1-Endstand.

Sieg und etwas ukrainische Unterstützung
Im letzten Gruppenspiel muss die Austria nun in der Generali Arena gegen Malmö gewinnen und gleichzeitig auf einen Sieg von Charkiw bei Konkurrent AZ Alkmaar hoffen.

Metalist Charkiw - Austria Wien 4:1 (2:1)

Metalist-Stadion, SR Balaj

Tore: Devic (16.), Edmar (40.), Gueye (60.), Sosa (90.) bzw. Mader (19.)

Charkiw: Dischlenkowitsch - Villagra, Torsiglieri, Gueye, Fininho - Edmar (89./Schelajwe), Torres - Sosa (92./Radschenko), Cleiton Xavier, Taison - Devic (80./Blanco)

Austria: H. Lindner - Klein, Margreitter, Hlinka, Suttner - Mader, A. Grünwald (66./Liendl) - Gorgon (56./Stankovic), Jun (80./Tadic), Junuzovic - Barazite
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen