Austria Wien hält noch am Türkei-Trainingslager fest

Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Als einziger Klub der österreichischen Bundesliga hält Austria Wien trotz Terror-Attacken - vorerst - am Trainingslager in der Türkei fest. Die Veilchen wollen vom 21. bis 29. Jänner an der türkischen Riviera an der Form für das Frühjahr feilen.

Als einziger Klub der österreichischen trotz Terror-Attacken - vorerst - am Trainingslager in der Türkei fest. Die Veilchen wollen vom 21. bis 29. Jänner an der türkischen Riviera an der Form für das Frühjahr feilen. 

Erst am Dienstag hatte die Admira ihr geplantes Trainingslager in der Türkei abgesagt. Die Violetten würden derzeit nach wie vor die Reise nach Belek antreten, haben aber zu überlegen begonnen. Denn am Donnerstag - nach Opfern das Leben.

Die Wiener haben einen aufrechten Sponsorvertrag mit dem Titanic Deluxe-Hotel in Belek. Dieser ermöglichte in den letzten Jahren, ein Trainingslager zu günstigen Konditionen abzuhalten. Dieser Kontrakt gilt auch noch für diese Saison und bindet den Tabellen-Vierten an das türkische Hotel. Eine Stornomöglichkeit wäre dennoch nicht das große Problem.

Plan B heißt Steinbrunn

Ob Bedenken in der Mannschaft bezüglich einer Türkei-Reise aufkommen, wird beim Trainingsauftakt mit Leistungstests am Montag diskutiert. Einen Plan B gibt es jedenfalls: Sollte das Trainingslager doch abgesagt werden, würde die Austria im Trainingszentrum in Steinbrunn bleiben. "Das Thema ist zu wichtig, um es am Telefon zu klären. In der nächsten Woche werden die Gremien eine Entscheidung treffen", so Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt.
Konkret heißt das: Vorstand, Trainer und Sportdirektor haben das letzte Wort!

In Steinbrunn stünde mit Rasen- und Kunstrasenplatz, Fitnessräumen, Restaurant und Zimmern die benötigte Infrastruktur zur Verfügung. Dann würden allerdings auch die bereits fixierten Testspiele gegen den FK Rostow, Hajduk Split und Lechia Gdansk ins Wasser fallen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: