Austro-TikTokerin als Tierquälerin beschimpft

Auf TikTok hat sich Lisa Übelsbacher nun in einem emotionalen Video zu Wort gemeldet.
Auf TikTok hat sich Lisa Übelsbacher nun in einem emotionalen Video zu Wort gemeldet.Screenshot/TikTok/YouTube
Auf TikTok wird Lisa Übelsbacher als Tierhasserin dargestellt. Nun meldet sich die Oberösterreicherin bei ihren 1,3 Millionen Fans selbst zu Wort.

Sie ist einer der erfolgreichsten TikTok-Stars Österreichs: Wenn Lisa Übelsbacher mit ihrem Hund Charlie spielt, kocht, tanzt, oder in ihrem Bett über die Klimakrise spricht, dann schauen ihr 1,3 Millionen Fans zu. Die 18-jährige Braunauerin hat im Dezember 2019 ihr erstes TikTok gemacht, mittlerweile ist sie mit ihren Videos so erfolgreich, dass sie in die Abend-HAK gewechselt ist, um tagsüber an ihren Clips arbeiten zu können.

Während die meisten Videos von Übelsbacher eine Portion Witz und Ironie mit sich bringen, wurde es nun auf ihrem Account ernst. Vor wenigen Tagen postete die Schülerin einen Clip und schrieb dazu: "Jemand hat ein TikTok über mich und meine Ernährung gemacht. Es war sehr verletzend und hat mich als Tierquäler dargestellt, weil ich mich nur vegetarisch und nicht vegan ernähre." 

Lokführerin (30) fährt auf die Sozialen Medien ab

TikTokerin in Tränen aufgelöst

In dem emotionalen Clip spricht die Influencerin darüber, dass sie als Mörderin von Kühen und Kälbern bezeichnet wird. "Ich bin seit sechs Jahren Vegetarierin. Ich wohne jetzt noch bei meinen Eltern. Und eine vegane Ernährung ist alles andere als einfach", erklärt Übelsbacher unter Tränen. Dann zeigt die 18-Jährige die veganen Produkte, die sie im Kühlschrank hat. 

ORF-Star Brezina auf Tiktok – "Sind Sie alt geworden…"

"Ich bekomme tagtäglich Hate und ich habe mich schon damit abgefunden", erklärt die Oberösterreicherin weiter. "Aber dein Video war echt zach. Ich bin nur ein kleiner Mensch auf dieser großen Welt. Und ich kann nicht die Welt retten." Das Video wurde bisher 2,5 Millionen Mal angesehen. Übelsbachers Fans zeigen in den Kommentaren Solidarität: Ich bin so schockiert gerade. Jeder sollte für sich selbst entscheiden können, wie man sich ernährt. Du machst alles richtig, Girl", schrieb eine Userin. Der Clip, in dem sie als Tierquälerin bezeichnet wird, wurde mittlerweile gelöscht.

"Das Video gegen mich wurde so oft gemeldet, dass es von TikTok gelöscht wurde", erzählt die Influencerin in einem Update-Clip. Ihren Fans gegenüber erklärte Übelsbacher: "Danke für eure Unterstützung. Ich hab euch lieb. Ich darf mir sowas nicht mehr zu Herzen nehmen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
TikTokGesundheitTiereErnährungSocial MediaOberösterreichÖsterreichShitstormTierschutzVeganVeganismusVegetarischVegetarismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen