Pensionist tot nach Kollision

Autofahrer (79) nicht angeschnallt, hat bösen Unfall

Verheerender Unfall im Mühlviertel: Ein 79-Jähriger krachte mit seinem Pkw gegen einen Traktor. Der Notarzt konnte für den Lenker nichts mehr tun.

Oberösterreich Heute
Autofahrer (79) nicht angeschnallt, hat bösen Unfall
Der Wagen des Pensionisten wurden bei der Kollision in St. Oswald (Bez. Freistadt) völlig zerstört.
FF Lasberg

Kurz vor 14.30 Uhr kam es in St. Oswald bei Freistadt zu der folgenschweren Kollision: Der Autofahrer geriet auf der Maria-Bründl-Straße (L1478) auf die Gegenfahrbahn.

Dort war ein 47-Jähriger mit seiner Zugmaschine samt Anhänger unterwegs. Er versuchte noch auszuweichen, aber zu spät.

Das Auto wurde weggeschleudert, ein Baumstamm bohrte sich durch den Wagen. Der Pkw-Lenker, der nicht angeschnallt war, landete im Freien. Er blieb im Wald neben einem Baum liegen.

1/4
Gehe zur Galerie
    Der Pkw wurde komplett zerstört, die Helfer konnten für den 79-Jährigen nichts mehr tun.
    Der Pkw wurde komplett zerstört, die Helfer konnten für den 79-Jährigen nichts mehr tun.
    FF Lasberg

    Pensionierte Krankenschwester half

    Der Traktorfahrer rief sofort die Rettung. Eine zufällig vorbeikommende pensionierte Krankenschwester startete Wiederbelebungsversuche. Der alarmierte Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des 79-Jährigen feststellen.

    Sein Auto wurde bei dem Zusammenstoß völlig zerstört. Zwei Feuerwehren führten die Aufräumarbeiten durch. Die Straße war bis 17 Uhr komplett gesperrt.

    Crash endet in Tragödie

    Furchtbarer Verkehrsunfall vor wenigen Tagen im Hausruckviertel: Ein Kleintransporter und ein Pkw krachten zusammen. Für einen jungen Lenker konnten die Retter nichts mehr tun.

    Der 22-Jährige war aus dem Fahrzeug geschleudert worden. Zwei Augenzeugen hatten daraufhin die Rettungskette in Gang gesetzt und Erste Hilfe geleistet. Das Kriseninterventionsteam musste sowohl Angehörige als auch Einsatzkräfte betreuen.

    1/61
    Gehe zur Galerie
      <strong>24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler".</strong> Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. <a data-li-document-ref="120049492" href="https://www.heute.at/s/die-pandemie-der-ungeimpften-war-ein-fehler-120049492">Ein Experte schätzt die Brisanz ein &gt;&gt;&gt;</a>
      24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler". Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. Ein Experte schätzt die Brisanz ein >>>
      Screenshot ORF

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein 79-jähriger Autofahrer, der nicht angeschnallt war, verursachte einen schweren Unfall im Mühlviertel, bei dem er tödlich verunglückte, als sein Wagen mit einem Traktor kollidierte
      • Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen, nachdem sein Auto bei dem Zusammenstoß völlig zerstört wurde
      • Zwei Feuerwehren führten die Aufräumarbeiten durch, während die Straße für mehrere Stunden gesperrt blieb
      red
      Akt.
      An der Unterhaltung teilnehmen