Nach Strandbesuch – Hand von 8-Jährigem wurde schwarz

Der 8-jährige Jack Closier hatte eine schmerzliche Begegnung mit einer Kreuzotter.
Der 8-jährige Jack Closier hatte eine schmerzliche Begegnung mit einer Kreuzotter.©Picturedesk
Der 8-jährige Jack Closier aus dem britischen Norfolk hatte am Strand eine unangenehme Begegnung mit einer Kreuzotter.

Obwohl sich die Mutter des 8-jährigen Jack Closier seit Jahren mit Schlangen beschäftigt und auch ungiftige Exemplare als Haustiere hält, wurde das Schulkind bei einem Strandausflug von einer Kreuzotter gebissen. Durch ihre Erfahrung, dachte die Mutter vorerst, dass es bestimmt nur ein ungiftiges Reptil gewesen war, bis die Hand ihres Sohns plötzlich auf die fünffache Größe anschwoll.

Lesen Sie auch: Frau flüchtet tagelang mit Python in der Tasche >>>>

Lesen Sie auch: Gewusst? DAS ist das gefährlichste Tier der Welt >>>>

Bub zeigt sich traumatisiert

Zunächst war die Kinderhand steinhart und die Wunde verfärbte sich binnen weniger Minuten schwarz. Als Jake sich daraufhin auch mehrmals übergeben musste, brach auch die Panik bei den Eltern aus und sie alarmierten einen Krankenwagen. Im Krankenhaus wurde dem Schulkind dann mittels Tropf das Gegengift verabreicht, doch die gesamte Prozedur dauerte mehr als vier Tage, bis Jake wieder am Weg der Besserung war.

Obwohl die Behandlung anschlug und der Biss einer Kreuzotter bei Menschen selten lebensbedrohlich wird, ist der Junge ziemlich mitgenommen und verweigert nun auch den Umgang mit den eigenen "Haustieren".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtiereEnglandGroßbritannienSchlangeGiftKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen