Baby statt Olympia: Götschl beendet Karriere

"Speedqueen" Renate Götschl wird Mutter und beendet deshalb ihre sportliche Karriere. Die 34-jährige Steirerin ist eine der erfolgreichsten Skirennläuferinnen aller Zeiten.

Im Frühjahr wird Renate Götschl erstmals Mutter. Deshalb beendet die Judenburgerin trotz der 2010 anstehenden Olympischen Spiele in Vancouver ihre erfolgreiche sportliche Karriere. "Ich werde mich in Zukunft meinem Privatleben widmen", erklärte die zweifache Sportlerin des Jahres (1997 und 2005) heute bei einer Pressekonferenz.

Götschl gewann in ihrer Karriere 46 Weltcup-Rennen und stand 110 Mal auf dem Podest. Sie ist nach Annemarie-Moser Pröll (62 Siege) und Vreni Schneider (55) die erfolgreichste Skifahrerin aller Zeiten. Die größten Erfolge feierte sie in der Abfahrt und im Super G (24 bzw. 17 Siege). Sie wurde einmal Gesamtweltcupsiegerin (2000), holte fünfmal den Abfahrtsweltcup und dreimal den Super-G-Weltcup. Bei Weltmeisterschaften holte sie neun Medaillen (drei Gold, vier Silber, zwei Bronze). Nur Olympia-Gold blieb der Steirerin verwehrt. Sie gewann aber 2002 in Salt Lake City Silber in der Kombination und Bronze in der Abfahrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen