Baldwins Tweet aus 2017 geht nach Todesdrama viral

Vor vier Jahren reagierte Alec Baldwin auf Twitter auf die Tötung eines Verdächtigen durch einen Polizisten in Kalifornien.

Im September 2017 hatte der Polizeibeamte Eric Esparza aus dem kalifornischen Huntington Beach mit seiner Dienstwaffe den 27-jährigen Dillan Tabares erschossen. Tabares soll den Polizisten tätlich angegriffen und versucht haben, nach der Dienstwaffe des Beamten zu greifen. Der tödliche Vorfall wurde auf Video aufgezeichnet.

Am 23. September 2017 kommentierte US-Schauspieler Alec Baldwin (63) das Geschehene auf Twitter mit den Worten: "I wonder how it must feel to wrongfully kill someone..." (Ich frage mich, wie es sich wohl anfühlt, jemanden fälschlicherweise zu töten).

Nach der tödlichen Schussabgabe vom Donnerstag auf dem Filmset von "Rust", wo Baldwin mit einer Requisitenwaffe aus Versehen die 42-jährige Kamerfrau Halyna Hutchins getötet und den Regisseur Joel Souza (48) verletzt hatte, geht dieser Tweet wieder viral. Auch Medien weltweit greifen die Geschichte auf. Die "New York Post" etwa titelt: "Alec Baldwin wird von einem alten Tweet verfolgt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
PeopleStarsAlec BaldwinPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen