Mallorca-Tote

Balkon-Tragödie – Besitzer wirbt für sein anderes Lokal

Vier Menschen starben am Donnerstag, als auf Mallorca der "Medusa Beach Club" einstürzte. Der Besitzer schweigt – und wirbt für sein anderes Lokal.

Balkon-Tragödie – Besitzer wirbt für sein anderes Lokal
Bild am Tag nach dem Unglück: Am Donnerstag stürzte in Mallorca ein Beachclub ein.
REUTERS

Am Donnerstagabend starben bei einem Restaurant-Einsturz am Ballermann zwei junge Frauen aus Deutschland (20 und 30), eine Spanierin (23) und ein Senegalese (44). 16 Verletzte wurden ins Spital gebracht. Sechs von ihnen wurden nach Angaben der Behörden inzwischen wieder entlassen. Fünf Verletzte seien noch in kritischem Zustand, hieß es.

"Aber nur Stunden nach der Einsturz-Katastrophe am Ballermann hat der Betreiber offenbar wieder ganz andere Dinge im Kopf", schreibt die "Bild"-Zeitung.

1/20
Gehe zur Galerie
    Großalarm an der bekanntesten Fortgehmeile Mallorcas: Ein gut besuchter Club auf der Playa de Palma ist am 23. Mai 2024 eingestürzt.
    Großalarm an der bekanntesten Fortgehmeile Mallorcas: Ein gut besuchter Club auf der Playa de Palma ist am 23. Mai 2024 eingestürzt.
    JAIME REINA / AFP / picturedesk.com

    Flyer-Aktion schockiert

    Auf einem Foto, das die Zeitung veröffentlicht hat, ist Christian A. zu sehen, wie er in kurzer Hose und Hemd Flyer für sein anderes Restaurant verteilt, das nur 400 Meter vom Unglücksort entfernt liegt. Das Foto sei am Freitagnachmittag entstanden, schreibt "Bild" weiter.

    Auf den Vorfall vom Donnerstag angesprochen, schweigt der Besitzer. "Das kläre ich mit den Angehörigen", sagt er lediglich.

    Ermittlungen laufen

    Auf der Mittelmeer-Insel wurde am Freitag intensiv über mögliche bauliche Mängel diskutiert. Vielleicht sei die Balkonterrasse des Medusa Beach Clubs im ersten Stock, die nach Zeugenaussagen als erste einstürzte, von zu vielen Menschen gleichzeitig betreten worden, wird gemutmaßt. Eine erste Überprüfung habe ergeben, dass die Überlastung des ersten Stockwerks eine mögliche Ursache für den Einsturz sei, sagte Palmas Feuerwehrchef Eder García.

    "Wir schauen uns alles an. Aber ich kann mit den Daten, die wir im Moment haben, keine Vermutungen anstellen", sagt Óscar Fidalgo, Regionalminister für Stadtplanung.

    Diese Storys solltest du am Freitag, 21. Juni, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei einer Tragödie auf Mallorca stürzte der "Medusa Beach Club" ein, wobei vier Menschen starben und 16 verletzt wurden
    • Der Besitzer des Clubs, Christian A., wirbt bereits kurz nach dem Unglück für sein anderes Restaurant in der Nähe des Unglücksortes
    • Die Ermittlungen laufen, und es wird vermutet, dass mögliche bauliche Mängel zu dem Einsturz geführt haben könnten
    red, 20 Minuten
    Akt.