Balotelli im Ferrari! Polizei stoppte Straßenrennen

Mario Balotelli in seinem Ferrari 458
Mario Balotelli in seinem Ferrari 458Bild: Photo Press Service
Mario Balotelli kann's nicht lassen. Der Skandal-Profi lieferte sich im Ferrari ein illegales Straßenrennen.

Die Liste seiner Eskapaden ist um ein Kapitel länger: Skandal-Fußballer Mario Balotelli schafft es erneut in die Schlagzeilen der internationalen Klatsch-Presse.

Dieses Mal lieferte sich das "Enfant terrible" im italienischen Padua ein illegales Straßenrennen. Die Polizei bestätigte inzwischen einen Medienbericht, wonach Balotelli und ein Freund mit über 200 km/h auf der Autobahn erwischt wurden.

Balotelli raste im Ferrari, sein Kumpel saß in einem Lamborghini. Wer das "Hatzerl" für sich entscheiden konnte ist nicht überliefert. Beide wurden jedenfalls erwischt und von der Polizei zur Kasse gebeten. Der Stürmer von OGC Nizza soll die Strafe sofort beglichen haben.

Balotelli und sein Freund durften weiterfahren. Bei seiner Rückkehr zum Klub erwartet ihn aber höchstwahrscheinlich das nächste Donnerwetter. Trainer Lucien Favre wird über die Nachrichten seines Stürmers nicht erfreut sein.

Der Striker hat bekanntlich großes Talent, stand sich mit seinen Skandalen außerhalb des Platzes aber allzu häufig selbst im Weg, verhinderte dadurch vermutlich eine noch größere Karriere. Im Vorjahr sammelte er in der Ligue 1 immerhin 15 Saisontore.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NizzaGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen