Bänderriss beim Spielen mit dem Hund!

Bild: Joerg Sarbach (dapd)
Nach der vermeintlichen Fan-Beleidigung kommt es für Marko Arnautovic jetzt ganz blöd: Der ÖFB-Teamstürmer zog sich am Donnerstag einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Das Missgeschick passierte nicht beim Training, sondern ausgerechnet beim Spielen mit seinem Hund!
Nach der vermeintlichen Fan-Beleidigung kommt es für Marko Arnautovic jetzt ganz blöd: Der ÖFB-Teamstürmer zog sich am Donnerstag einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Das Missgeschick passierte nicht auf dem Platz, sondern ausgerechnet beim Spielen mit seinem Hund!

Der 22-Jährige wird aller Voraussicht nach mindestens sechs Wochen pausieren müssen. Eine Operation ist für den Bremen-Legionär unausweichlich, wie es in der Aussendung des Klubs heißt. Arnautovic dürfte beim Spielen mit dem Schäfer-Mischling "Santos" im Rasen hängen geblieben und sich dabei das Knie verdreht haben.

"Natürlich ist das ärgerlich"
"Marko hat uns von diesem Vorfall berichtet. Natürlich ist das ärgerlich, weil uns damit eine wichtige Option in den kommenden Wochen fehlt", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf kurz vor Werders Mannschaftstraining. Mannschaftsarzt Götz Dimanski rechnet mit einer Pause von "mindestens sechs Wochen".+++ Nach Pleite: Arnautovic beschimpft Fan +++

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen