Barcelona: 200 Millionen für das streikende Duo?

Barcelona feilt am neuen Team. Nach dem Supercup-Rückspiel gegen Real sollen zwei Top-Transfers getätigt werden.

Bei Barcelona läuft es kurz vor dem Saisonstart nicht rund. Das Hinspiel im spanischen Supercup gegen Real Madrid ging am Sonntag 1:3 verloren. Die Chancen auf den Pokalgewinn heute Abend um 23 Uhr im Rückspiel sind deshalb gering. Auch wenn bei den Königlichen Superstar Cristiano Ronaldo nach seinem Schiri-Schubser gesperrt ist

Den Katalanen fehlt in der Offensive immer noch ein Ersatz für den zu Paris Saint-Germain abgewanderten Neymar. Von den erhaltenen 222 Millionen Euro haben die Barça-Verantwortlichen am Montag 40 Millionen für Paulinho investiert. Sie verpflichteten den brasilianischen Mittelfeldspieler vom chinesischen Verein Guangzhou Evergrande. Die übrigen 182 Millionen sollen zusammen mit weiteren 18 aus der eigenen Kasse für zwei Top-Transfers genutzt werden, an denen Barcelona seit längerem feilt.

Kehrtwende im Coutinho-Poker?

Das viele Geld soll noch diese Woche ausgegeben werden, berichtet die katalanische Zeitung "Sport". Barca wolle zuerst Philippe Coutinho für 100 Millionen Euro von Liverpool loslösen. Dies, obwohl die Reds vor kurzem betonten, dass sie den derzeit verletzten offensiven Mittelfeldspieler aus Brasilien nicht verkaufen wollen.

Der 25-Jährige verpasste wegen Rückenproblemen die ersten Spiele der Reds. Das wird wohl so bleiben, auch wenn er wieder gesund ist. Coutinho sagte Trainer Jürgen Klopp, dass er nie mehr das Liverpool-Trikot tragen werde.

Dembélé will Wechsel erwzingen

Die zweiten 100 Millionen Euro sind für Dortmunds Ousmane Dembélé geplant. Barca blitzte beim BVB bereits mit einem Angebot in ähnlicher Höhe ab. Die Dortmunder wollen den 20-jährigen französischen Offensivspieler nicht unter 150 Millionen Euro ziehen lassen.

Dembélé will einen Wechsel aber wie Coutinho erzwingen. Er fehlte unerlaubt im Training und ist seither freigestellt. Barcelona will diese Situationen ausnützen und arbeitet fleißig daran, das Duo für die Offensive zu verpflichten.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC BarcelonaSport-TippsFussballFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen