Bärenmama verscheucht Wetter-Reporter

Weil eine Bärenmama mit ihren Kindern ins Outdoor-Studio spazierte, ergriff ein Wetter-Moderator in Pennsylvania die Flucht.


Eigentlich hätte der Journalist bei den Spätnachrichten um 23 Uhr seinen Wetterreport vom Outdoor-Studio aus sprechen sollen. Doch der Mann stand gerade vor der Kamera, als er hinter sich ein Geräusch hörte. Beim Umdrehen rutschte ihm das Herz in die Hose: Knappe vier Meter hinter ihm stand eine Schwarzbären-Mama mit ihrm Jungen. Die Bärenfamilie war einfach hereinspaziert, ohne dass es jemandem auffiel.

Als es bei den 23 Uhr-Nachrichten Zeit fürs Wetter war, hörte man deshalb nur die Stimme des Wetter-Reporters, anstatt ihn, wie sonst üblich, auch zu sehen. Stattdessen bekam das Publikum Bilder der Bären präsentiert.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen