Barisic mit Kampfansage: "Wir sind noch lange nicht fertig!"

Bei Rapid-Trainer Zoran Barisic herrschten nach der knappen 0:1-Niederlage im Champions League-Playoff gegen Shakhtar Donezk gemischte Gefühle. "Auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten, aber wir sind noch lange nicht fertig", erklärte der Coach, der aber auch mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden war. Auch Donezk-Trainer Lucescu lobte die Grün-Weißen.
Bei gemischte Gefühle. "Auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten, aber wir sind noch lange nicht fertig", erklärte der Coach, der aber auch mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden war. Auch Donezk-Trainer Lucescu lobte die Grün-Weißen.

"Rapid hat sehr gut gespielt, ich muss ihnen ein großes Lob aussprechen. Sie waren sehr zweikampfstark und haben sehr kampfbetont agiert. Wir sind zufrieden mit dem Sieg und der Leistung. Jetzt erwarten wir ein schweres Rückspiel. Es ist aber kein Zufall, dass Rapid Bundesliga-Tabellenführer ist und fast 50.000 Zuschauer ins Stadion kommen", analysierte Donezk-Trainer Lucescu kurz und bündig.

Auch Zoran Barisic war von der Lesitung seiner Mannschaft teilweise angetan. "Man muss bedenken, dass Donezk eine internationale Topmannschaft ist, das darf man nie vergessen. Ich gratuliere meinem Team zu dieser Lesitung und diese stimmt mich sehr zuversichtlich für die Zukunft. Es ist wichtig zu wissen, dass wir auf solch einem Niveau auch mithalten können", so der Coach der Hütteldorfer.

"Shakhtar ist eine abgezockte Truppe, die alle Mätzchen beherrscht. Aber auch wir haben gezeigt, dass wir auch für solche starken Mannschaften ein unangenehmer Gegner sein können. Es hat heute auch das Quäntchen Glück gefehlt. Die Chance ist zwar minimal und wir müssen gewinnen, aber wir sind noch lange nicht fertig", schickte Barisic gleich eine Kampfansage für das Rückspiel hinterher. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen