Basketballer verschenkt 100.000 € in bar in Afrika

Als Basketball-Star in der NBA lebt Dennis Schröder ein Luxus-Leben. Seine Wurzeln in Gambia hat der Deutsche aber nicht vergessen...

Luxus-Klamotten und sündteure Uhren, Flüge mit dem Privatjet und ein vergoldeter Lamborghini in der Einfahrt – NBA-Star Dennis Schröder zeigt gerne, was er hat.

Zu Weihnachten präsentiert sich der Guard der Oklahoma City Thunder aber von einer gänzlich anderen Seite. Mit rund 100.000 Euro in bar reiste der 24-jährige Deutsche nach Gambia, der afrikanischen Heimat seiner Eltern. Vor Ort verteilte er das Geld in Kuverts und schenkte es ausgesuchten Familien in der Hauptstadt Banjul. Einen Teil des Betrages spendeten ihm noch Gäste auf seiner Hochzeit im Juli.

Aber warum verteilt Schröder so fleißig Geld? "Mich haben einzelne Schicksale und die Umstände, unter denen Familien dort leben, besonders bewegt", erklärt der Sport-Millionär. "Schon früher, als wir selbst noch nichts hatten, haben sie uns mit offenen Armen empfangen und das wenige, was sie besaßen, mit uns geteilt. Sie haben für uns gekocht, auf uns aufgepasst. Es ist einfach ein Muss, etwas zurückzugeben, wo wir jetzt die Möglichkeit dazu haben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AfrikaGood NewsSport-TippsBasketball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen