Bauer verliert bei Stoke-Debüt 0:3 gegen United

Vor einer Woche wechselte Moritz Bauer zu Stoke. Gegen Manchester United durfte er bereits in der Startelf ran – und kassierte prompt die erste Pleite.

Was für eine turbulente Woche für ÖFB-Teamkicker Moritz Bauer!

Erst letzten Dienstag wechselte der 25-Jährige von Rubin Kazan in die Premier League zu Stoke City. Nur sieben Tage später stand der Rechtsverteidiger gegen Englands Rekordmeister Manchester United bereits in der Startelf.

Nach acht Minuten hatte Bauer bereits Glück, nach einem Foul von ihm an Uniteds Anthony Martial im Strafraum blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Eine Minute später setzte es aber den ersten Rückschlag: Antonio Valencia traf für die "Red Devils" sehenswert in Kreuzeck.

Nach Wimmer-Einwechslung zwei ÖFB-Kicker am Rasen



Das 0:2 setzte es noch vor der Pause, Martial trug sich in die Torschützenliste ein. Nach Wiederanpfiff durfte auch Kevin Wimmer für Stoke verteidigen, das 0:3 durch Romelu Lukaku konnte allerdings auch er nicht verhindern (72.).

Durch die Pleite bleibt Stoke auf dem 18. Tabellenplatz hängen. Manchester United hat als Zweiter den Vorsprung auf Liverpool und Chelsea auf drei Zähler ausgebaut.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester CityGood NewsSport-TippsFussballPremier LeagueStoke City Football ClubMoritz Bauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen