Bayern-Boss erlitt in Madrid einen Herzinfarkt

Jan-Christian Dreesen erlitt vor dem Real-Match in Madrid einen Herzinfarkt. Der Finanzvorstand des FC Bayern musste operiert werden.
Der Kollaps von Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen schockte den FC Bayern vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League in Madrid.

Nun wurde bekannt: Der Bayern-Boss erlitt einen Herzinfarkt. Zum Glück konnte dem 50-Jährigen rechtzeitig geholfen werden.

Dreesen wurde inzwischen bei den Barmherzigen Brüdern in München erfolgreich am Herzen operiert, wie die "Bild" berichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bayern-Internist Roland Schmidt konnte Dreesen in Madrid das Leben retten. Zunächst war man von einem Kreislauf-Kollaps ausgegangen, weil Dreesen nach der Landung über Schwindel geklagt hatte.

Sportlich lief es für seinen Klub in Madrid bekanntlich ebenfalls nicht nach Wunsch. Die Bayern schieden nach dem 2:2 im Rückspiel gegen Real aus. Das Hinspiel war in München 1:2 verloren gegangen.

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
RomNewsSportFußballChampions LeagueFC Liverpool

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen