Bayern fertigen Stuttgart ab, Köln siegt bei Leverku...

Bayern München feierte am Samstag in der 12. Runde der Deutschen Bundesliga einen 4:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart. Peter Stögers 1. FC Köln überraschte mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen. Plus: Alle Infos zu den ÖFB-Legionären.

Bayern München feierte am Samstag in der 12. Runde der einen 4:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart. Peter Stögers 1. FC Köln überraschte mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen. Plus: Alle Infos zu den ÖFB-Legionären.

Die Bayern machten bereits in der ersten Halbzeit den Sack zu. Robben (11.), Costa (18.), Lewandowski (37.) und Müller (40.) sorgten schon vor der Pause für die Tore zum 4:0-Endstand. Bei den Bayern spielte David Alaba in der Verteidigung durch, selbes machte auf der anderen Seite Florian Klein bei den Stuttgartern.

Im Duell der beiden ehemaligen Trainer in der österreichischen Bundesliga setzte sich Stöger gegen Roger Schmidt durch. Maroh sorgte für die Führung (17.) der Geißböcke, Hernandez konnte aber noch vor der Pause ausgleichen (33.). Der Ausschluss von Leverkusens Papadopoulos brachte die entscheidende Wende. Maroh (72.) entschied mit seinem zweiten Tor die Partie zugunsten von Köln, wo Philipp Hosiner bis zur 71. Minute spielte.

Keine Tore gab es im Duell Borussia Mönchengladbach gegen FC Ingolstadt. Beim Auswärtsteam spielten Ramazan Özcan und Markus Suttner durch, Lukas Hinterseer wurde in der 76. Minute ausgewechselt. Der HSV kam beim SV Darmstadt nicht über ein 1:1 hinaus. Lasogga brachte die Hamburger per Elfmeter, nachdem U21-Teamstürmer Michael Gregoritsch im Strafraum gelegt wurde, in Führung (29.). Die Elf von György Garics schaffte aber durch Heller noch den Ausgleich (47.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen