Bayern kassieren erste Pleite unter Heynckes

Seit Jupp Heynckes bei Bayern München das Sagen hat, feierte der deutsche Rekordmeister neun Siege. Diese Serie beendete Borussia Mönchengladbach.

Neun Spiele in drei Bewerben – neun Siege. Das war die makellose Bilanz von Jupp Heynckes bei seiner vierten Ära beim FC Bayern. Doch "La Decima" – der zehnte Sieg am Stück – gelang nicht. Schlimmer noch: In Mönchengladbach setzte es eine 1:2-Pleite. Die erst zweite in der laufenden Saison. Damit verringerte sich der Vorsprung der Münchner auf RB Leipzig auf drei Punkte.

Dabei begannen die Münchner gewohnt spielbestimmend. Die Tore machten allerdings die Gastgeber. Die Führung entstand jedoch aus einem Elfmeter nach Süle-Handspiel, den Hazard eiskalt verwertete (39.). Den Doppelschlag fixierte Ginter, der bei einem Stindl-Stanglpass zur Stelle war (43.).

Die Münchner hatten bei Stangenschüssen von Lewandowski (42.) und Coman (68.), Pech, kamen erst in der 74. Minute durch Vidal zum Anschlusstreffer. Da stand ÖFB-Talent Friedl, der zur Pause ins Spiel kam, bereits auf dem Feld.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandSport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen