Bayern München triumphiert 3:0 im Spitzenspiel gegen...

Das Duell um die Tabellenspitze in der deutschen Bundesliga am 16. und zugleich letzten Spieltag vor der Winterpause fand zwischen Bayern München und RB Leipzig in der Allianz Arena statt. Das Spitzenspiel endete mit einem sensationellen 3:0-Sieg der Gastgeber vor eigenem Publikum.

Das Duell um die Tabellenspitze in der in der Allianz Arena statt. Das Spitzenspiel endete mit einem sensationellen 3:0-Sieg der Gastgeber vor eigenem Publikum.

Wie erwatet ging es bereit ab der ersten Minute mit sehr hohen Tempo los. Leipzig versteckte sich keineswegs in den eignen Reihen. Bereits in der dritten Spielminute kam ein gefährlicher Querpass der Gastmannschaft über rechts in die Mitte, fand jedoch keinen Abnehmer. Die Bayern blieben davon unbeeindruckt und spielten weiterhin mit viel Druck nach vorne. In der 17. Spielminute kam dann von rechts der Stangenpass auf Lewandowski, der den Ball an die Stange setzte. Glücklicherweise kam das Leder vom Aluminium wieder zurück in die Mitte und Alcantara stand da, wo ein Stürmer stehen muss und schloss eiskalt zum 1:0 ab.

In der 25. Minute zeigten die Bayern wieder ihre Qualität: Lewandowski spielte kurz vor der Strafraumgrenze auf Thiago in die Mitte, der verlängerte idealerweise auf Alonso in den Sechzehner, der den Ball schlussendlich kompromisslos ins Tor schoss. Für die Leipziger ging in der 30. Minute alles schief: Forsberg rutschte Lahm ohne Chance auf den Ball von hinten auf die Achillessehne und kassierte nach kurzen Tumulten die rote Karte. Kurz vor der Pause setzte Lewandowski (44.) noch einen drauf und traf per Elfmeter zur 3:0-Führung. Leipzig wirkte über die erste Halbzeit eher passiv, vor allem nach den beiden Gegentreffern. Keiner hätte mit so einem klaren Vorsprung der Bayern gerechnet, sie bestimmten das Spielgeschehen und nutzten ihre Chancen eiskalt aus. 

Weniger spektakuläre zweite Halbzeit 

Die Leipziger konnten in der zweiten Hälfte nicht mehr viel gegen die stark auftretenden Bayern anrichten. Die Heimmannschaft machte das sehr diszipliniert, schaltete sofort vom Angriff in die Defensive und ließ nichts mehr anbrennen. In der Schlussphase baute der deutsche Rekordmeister noch einmal mächtig Druck auf und versuchte noch vergeblich ein viertes Tor zu erzielen. Schlussendlich gewannen die Bayern mit einer herausragenden Leistung, wiesen die Leipziger mit einem klaren 3:0 in die Schranken und gehen als Tabellenführer in die Winterpause. 

Suttner erzielte wieder Tor

FC Ingolstadt muss als potenzieller Absteiger auf dem vorletzten Platz überwintern. Freiburg gewann gegen die Ingolstädter mit 2:1. Markus Suttners Tor war am Ende zu wenig gegen die stark spielenden Freiburger. 

Junuzovic rettete Bremen in der 90. Spielminute gegen Hoffenheim in ein 1:1-Remis. Hertha hingegen siegte 2:0 gegen Darmstadt. Das Rhein-Derby zwischen Köln und Leverkusen endete ebenfalls unentschieden mit jeweils einem Tor für beide Mannschaften. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen