Bayern-Star Alaba bangt um seine Reisen nach Wien

Bayerns neuer Sportchef Hasan Salihamidzic stellte bei seinem Amts-Antritt harte Regeln auf. Muss David Alaba jetzt auf Familienbesuche verzichten?
Kurtrips nach Wien – für David Alaba nichts ungewöhnliches. Der Bayern-Star wohnt natürlich in München, seine Familie aber in Wien. Nicht ungewöhnlich, dass der ÖFB-Legionär auch während der Saison hin und wieder zu einem Heimatbesuch aufbricht. Doch das könnte jetzt vorbei sein, wegen knallharter Regeln des neuen Sportchefs Hasan Salihamidzic.

Müll weg, Reisen weg



Dass die Bayern-Stars in der Kabine ab sofort ihren Müll selbst wegräumen müssen, wird sie wohl weniger hart treffen. Aber längere Kurztrips während der Saison sind ab sofort tabu. "Jetzt wurden eben Regeln aufgestellt, die es vorher nicht gegeben hat", meint Alaba. "Ich denke aber, dass wir schon vorher eine disziplinierte Mannschaft waren." Der 25-Jährige hofft, auch in Zukunft nicht auf die Reisen nach Wien verzichten zu müssen: "Die meisten von uns haben ihre Familien eben nicht in München. Aber ich denke, dass man das dann auch immer absprechen kann und dass die Reisen auch genehmigt werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Lob für Sportchef



Grundsätzlich hat Alaba für seinen neuen Vorgesetzten nur lobende Worte parat. "Er ist vom ersten Tag an wirklich sehr positiv und ehrgeizig rübergekommen. Er möchte einfach das Beste für den Klub, und wir spüren das natürlich auch als Spieler. Er ist gefühlt 24/7 auf dem Gelände." (gr)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaFC Bayern MünchenDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen