Bayern-Star spricht mit 22 offen über Karriere-Ende

Für Kingsley Coman ist bei den Bayern eine strahlende Zukunft bestimmt. Doch jetzt schockt er die Münchner und denkt offen über ein Karriere-Ende nach.

Kingsley Coman ist der große Pechvogel bei den Bayern im Jahr 2018!

Im Februar riss sich der Franzose die Syndesmose (Verbindungsband von Schien- und Wadenbein) im linken Sprunggelenk, er musste unter's Messer und verpasste die WM. Es kam noch dicker: Kaum genesen, zog sich der 22-Jährige am ersten Spieltag der laufenden Saison die gleiche Verletzung noch einmal zu, wieder musste er sich mehr als drei Monate durch die Reha quälen.

In der TV-Sendung "Téléfoot" sprach Coman jetzt offen über seine Verletzungsmisere. "Ich hoffe, ich muss das, was ich durchgemacht habe, nicht noch einmal erleben", erklärte der französische Teamkicker, der mit seiner nächsten Aussage für mächtig viel Wirbel sorgt: "Ich werde eine dritte Operation an meinem Fuß nicht akzeptieren. Genug ist genug. Vielleicht ist mein Fuß dafür nicht gemacht. Ich werde dann ein anderes Leben führen, ein anonymes Leben!"

Wie bitte? Der als Nachfolger der Altstars Franck Ribery und Arjen Robben aufgebaute Coman denkt mit 22 Jahren über ein Karriere-Ende nach?

Das werden die Bayern-Bosse rund um Uli Hoeneß aber gar nicht gerne hören. Bleibt aus ihrer Sicht nur zu hoffen, dass Coman jetzt über längere Zeiten verletzungsfrei bleibt – nicht dass er seinen Worten auch Taten folgen lässt und schon bald "ein anderes Leben führen" wird.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen