Beckham weinte in Paris bittere Abschiedstränen

David Beckham dürfte bereits am Samstag sein letztes Spiel im Profi-Fußball absolviert haben. Der Engländer führte Paris St. Germain beim 3:1-Heimsieg gegen Brest als Kapitän aufs Feld und wurde in der 83. Minute ausgewechselt. Dabei gab es Standing Ovations vom Publikum, der 38-Jährige verließ unter Tränen das Spielfeld.

absolviert haben. Der Engländer führte Paris St. Germain beim 3:1-Heimsieg gegen Brest als Kapitän aufs Feld und wurde in der 83. Minute ausgewechselt. Dabei gab es Standing Ovations vom Publikum, der 38-Jährige verließ unter Tränen das Spielfeld.

Auf der Tribüne war seine gesamte Familie mit Frau Victoria und den Kindern sowie Polit-Größen wie Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarcozy versammelt.

Ein Tor war Beckham in seiner wohl letzten Partie nicht mehr vergönnt. Die Treffer für den französischen Meister erzielten Zlatan Ibrahimovic (5., 36.) und Matuidi (31.).

Das letzte Liga-Match der Pariser steigt am kommenden Sonntag in Lorient, laut französischen Medien wird der Mittelfeldspieler voraussichtlich auf diese Partie verzichten.

Nach dem Match am Samstagabend wurde im Prinzenparkstadion auch noch der Meisterteller überreicht - im Schatten des Beckham-Glamours!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen