Beckham will Ronaldo für seinen neuen MLS-Klub

2020 geht Inter Miami in der MLS an den Start, dann soll auch Cristiano Ronaldo in Amerika kicken. So stellt sich das zumindest David Beckham vor.
Vor wenigen Tagen hat David Beckham seinen neuen MLS-Klub Inter Miami offiziell ins Leben gerufen. Die rosa Flamingos aus Florida wollen gleich von Beginn an ein dicker Fisch in der nordamerikanischen Fußball-Liga sein, Beckham baggert schon einige Superstars an.

Ganz oben auf der Wunschliste steht Juventus-Star Cristiano Ronaldo, obwohl dieser erst vor kurzem bei der Alten Dame unterschrieben hat. Neben Ronaldo sollen auch andere Hochkaräter wie Radamel Falcao, Wayne Rooney oder James Milner auf der Wunschliste stehen.

Ab der Saison 2020 will England-Legende David Beckham als Besitzer mit seinem neuen Klub durchstarten, am nötigen Kleingeld mangelt es dem ehemaligen Freistoß-Gott sicherlich auch nicht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USASportFußballCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen