Beerdigung von Willi Herren - nur eine ist nicht dabei

Fans von Entertainer und Sänger Willi Herren halten ein selbst gestaltetes Plakat als Anerkennung hoch.
Fans von Entertainer und Sänger Willi Herren halten ein selbst gestaltetes Plakat als Anerkennung hoch.Krick, Jens / Action Press / picturedesk.com
Ein letzter Abschied im ganz engen Kreis. Entertainer Willi Herren (†45) ist in seiner Geburtsstadt Köln beigesetzt worden. Nur eine fehlte.

Nach dem überraschenden Tod des Sängers und Entertainers, der am 20. April leblos in seiner Kölner Wohnung gefunden worden war, verabschiedete sich heute die Familie und Freunde von Willi Herren. Im kleinen Kreis, angeführt von seinen Kindern Alessia und Stefano sowie seinen Geschwistern Theo und Anna-Maria, begleiteten sie ihn auf seinem letzten Weg. Nicht bei der Trauerfeier dabei war offenbar Willis Ex-Frau Jasmin.

"Tschüss, Ciao und auf Willisehen"

Als der schwarze Sarg, geschmückt mit rot-weißen Blumen und der Aufschrift "Tschüss, Ciao und auf Willisehen", gegen 11:45 Uhr aus der Trauerhalle gefahren und auf die Kutsche geschoben wird, klatscht die Trauergemeinde im Takt, berichtet der "Kölner Express". Die 30 zugelassenen Gäste (mehr lassen die aktuellen Corona-Bestimmungen in Nordrhein-Westfalen nicht zu) verabschieden Willi mit einem Teelichtritual, bei dem jeder Trauergast einzeln zum Sarg geht und ein brennendes Teelicht stehen lässt.

Willis Tochter Alessia: "Es tut uns sehr leid, dass die Fans nicht teilnehmen können. Trotzdem wollen wir seinen Fans, Freunden und Kollegen die Möglichkeit bieten, Abschied zu nehmen." Hierfür wurde eine digitalen Kondolenzseite für persönliche Grüße und Wünsche eingerichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Willi HerrenBegräbnisTodesfallKölnTrauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen