Bei Jubel begraben, Vida küsst den WM-Fotografen

Beim 2:1 in der Verlängerung gab es kein Halten. Kroatiens WM-Helden rissen beim Jubel einen Fotografen nieder. Dann gab's einen Entschuldigungs-Kuss.

Kroatien folgte Frankreich ins Finale! Im WM-Halbfinale siegten die Kroaten nach Rückstand in der Verlängerung mit 2:1. Mario Mandzukic schoss England aus dem Rennen um den Titel.

Seine Mitspieler sprinteten herbei, rissen den Torschützen zu Boden und warfen sich auf ihn. Es bildete sich eine große Jubeltraube. Mittendrin: ein WM-Fotograf.

Er wurde beim Jubel nahe der Eckfahne ebenfalls umgerissen und von den Spielern begraben. Als sich die Traube auflöste und ihn die Spieler entdeckten gab es Entschuldigungen. Einige erkundigten sich, ob es ihm gut gehe. Domagoj Vida drückte ihm sogar ein Bussi auf.

Zum Glück blieb er scheinbar unverletzt und lächelte in die TV-Kameras - ein unvergesslicher Moment! (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen