Bei Olympia-Goldmedaille löst sich die Schicht ab

Bei Zhus Goldener blättert die Schicht ab.
Bei Zhus Goldener blättert die Schicht ab.Imago Images, Weibo
Zhu Xueying gewann bei den Olympischen Spielen Gold im Trampolinspringen. Doch die Medaille der Chinesin dürfte kaputt sein. 

Eine olympische Goldmedaille ist der Traum eines jeden Sportlers. Deshalb war der Schreck bei Zhu riesengroß, als sich plötzlich die Beschichtung des hart erkämpften Edelmetalls ablöste. 

"Ich dachte zuerst, es wäre nur Schmutz, also hab ich mit meinem Finger gerieben. Dann habe ich festgestellt, dass sich nichts veränderte, also habe ich daran gekratzt, der Fleck wurde aber größer", schrieb die Chinesin laut "Global Times" auf dem sozialen Netzwerk Weibo. Dazu postete die Trampolinspringerin drei Fotos, die die abblätternde Beschichtung der Medaille zeigen. 

Bei den Titelkämpften in Tokio wurden die Medaillen erstmals aus recycelten Materialien aus Elektrogeräten hergestellt. Das Gold ist laut Olympia-Organisatoren jedenfalls nicht beschädigt, allerdings wohl die Beschichtung, die die Medaille eigentlich vor Kratzern bewahren sollte. "Das hat aber keinen Einfluss auf die Qualität der Medaille selbst", hieß es von Seiten der Organisatoren. 

Ob die 23-Jährige nun ihre Medaille ersetzt bekommt, ist nicht bekannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportmixOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen