Benzinbrüder Moretti und Bloeb bei Wüstenrennen

Im Rahmen des "Fullgas Tags" verrieten Tobias Moretti und sein Schauspieler-Kollege und Bruder Gregor Bloeb ihre ehrgeizigen Motorsport-Ambitionen für den kommenden Winter. Moretti und Bloeb werden sich im Rahmen des Africa-Eco-Race mit dem Motorrad auf die 6000 Kilometer lange Route der legendären Rallye von Paris nach Dakar begeben.
Im Rahmen des "Fullgas Tags" verrieten Tobias Moretti und sein Schauspieler-Kollege und Bruder Gregor Bloeb ihre ehrgeizigen Motorsport-Ambitionen für den kommenden Winter. Moretti und Bloeb werden sich im Rahmen des Africa-Eco-Race mit dem Motorrad auf die 6000 Kilometer lange Route der legendären Rallye von Paris nach Dakar begeben.

Nach zwölf Etappen durch die fünf Länder Frankreich, Spanien, Marokko, Mauretanien und Senegal will das Duo am 8. Jänner in Dakar ankommen und einen Top-20-Endrang belegen. Tipps dafür gibt es vom zweifachen Motocross-Weltmeister und siebenfachen Paris-Dakar-Teilnehmer Kinigadner.

"Tobias und Gregor fahren seit vielen Jahren ambitioniert Off-Road und ich weiß, dass sie es drauf haben. Um ein tausende Kilometer langes Rennen im Ziel zu beenden, müssen sie ab sofort täglich trainieren, sich mit einem Roadbook auseinandersetzen und die Tipps der Profis bestmöglich umsetzen," erklärte Motocrosser Heinz Kinigadner.

Promis bei der Veranstaltung

Knapp 20.000 Motorsport-Fans sind am Dienstag zum 7. "Kini Fullgas Tag" nach Schlitters im Zillertal gekommen. Die mittlerweile traditionelle Motorsportausstellung des ehemaligen Weltklasse-Motocross-Piloten Heinz Kinigadner lockte auch zahlreiche Promis an.

Unter anderem kamen Skispringer Gregor Schlierenzauer, DJ Ötzi, Formel-1-Teammitbesitzer Toto Wolff sowie die Ex-Formel-1-Piloten David Coulthard und Gerhard Berger. Im Zillertal wurden 80.000 Euro für die Forschungsstiftung Wings for Life gesammelt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen