Bereits 5 Medaillen bei Paralympics

Bild: GEPA pictures/ Ch. Kelemen
Der fünfte Medaillengewinn des österreichischen Teams bei den Paralympics in London glänzt in Silber. Doris Mader war die zweitbeste Tischtennis-Spielerin.
Der fünfte Medaillengewinn des österreichischen Teams bei den Paralympics in London glänzt in Silber. Tischtennis-Spielerin Doris Mader holte das Edelmetall.

Die in Gänserndorf wohnhafte Niederösterreicherin Doris Mader verlor zwar am Montag im ExCel-Center das Tischtennis-Finale der Klasse TT3 gegen die Schwedin Anna-Carin Ahlquist 0:3 (-4,-6,-5), darf mit diesem Ergebnis aber dennoch sehr zufrieden sein. Die siegreiche Skandinavierin gab im Turnierverlauf keinen Satz ab.

Bei ihrem Paralympics-Debüt 2008 in Peking war die heute 36-jährige Mader Fünfte geworden. In London ist sie wie schon länger in einer Doppelfunktion im Einsatz, fungiert sie doch auch als äußerst erfolgreiche Trainerin ihres Teamkollegen Andreas Vevera. Der 40-Jährige hatte vor vier Jahren in China Einzel-Gold geholt. In London kam für Vevera am Samstag allerdings schon in der Vorrunde das Out.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen