Einer der längsten Filme

Berlinale zeigt dieses Jahr 14-stündigen Film

Das hat es noch nie gegeben: Beim Filmpreis wird dieses Jahr ein überaus langer Film gezeigt: ganze 840 Minuten muss man sich dafür Zeit nehmen.

Magdalena Zimmermann
Berlinale zeigt dieses Jahr 14-stündigen Film
Vergangenes Jahr gewann Thea Ehre den silbernen Bären.
IMAGO/APress International

Ganze 840 Minuten dauert "exergue - on documenta", den die Berlinale in ihr diesjähriges Programm aufgenommen hat. Er wird innerhalb der Reihe "Belinale Speciale" gezeigt und stammt vom griechischen Regisseur Dimitris Athirdis. Darin wird die Reise des künstlerischen Leiters Adam Szymczyk bei der Vorbereitung der documenta 14 gezeigt. Diese fand 2017 in Kassel und Athen statt.

"Love is Bleeding" als einer der hochkarätigsten Filme

Neben dem Film-Epos ist auch "Love Lies Bleeding" ein Teil dieser Reihe der Berlinale. Der Film stammt von der britischen Regisseurin Rose Glass. In diesem Thriller spielt Kristen Stewart eine der Hauptrollen. Darin dreht sich alles um eine Bodybuilderin, die sich in eine Fitnessstudio-Managerin verliebt. Diese hat aber einen etwas kriminellen familiären Hintergrund, was die Geschichte wesentlich erschwert.

Die nächste Berlinale findet vom 15. bis 25. Februar statt. Bereits vor 74 Jahren wurden die Internationalen Filmfestspiele von Berlin ins Leben gerufen. Dieses Jahr werden sie die ersten Filmfestspiele sein, die nach den Hollywood-Streiks der Schauspieler und Schauspielerinnen sowie den Drehbuchautoren und -autorinnen stattfinden. 200 Filme werden dieses Jahr im Zuge der Berlinale gezeigt, im Vergleich zum Vorjahr, indem 287 Filme gezeigt wurden, wurde die Zahl drastisch gekürzt, auch um Geld einzusparen. 

Bildstrecke: VIP-Bild des Tages

1/169
Gehe zur Galerie
    Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
    Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
    instagram/camila_cabello
    mz
    Akt.
    Mehr zum Thema