Besiktas lässt eigene Fans nicht in Auswärtssektor

Bild: imago sportfotodienst

Im "Finalspiel" um den Aufstieg in der Champions League hat RB Leipzig einen vollen Heimvorteil, denn Besiktas lässt keine Fans in den Gästesektor.

Showdown um den Aufstieg! Macht RB Leipzig am Mittwoch (20.45 Uhr) einen Punkt mehr als Porto gegen Monaco, steht die Elf von Ralph Hasenhüttl im Achtelfinale der "Königsklasse". Dabei können die Rasenballer auf einen vollen Heimvorteil vertrauen. Denn gegen Besiktas, das bereits als Gruppensieger feststeht, bleibt der Gästeblock leer. Timo Werner wird?s freuen.

Die Türken verzichten bereits die gesamte Saison auf Fan-Unterstützung in der Fremde. Aus Angst vor den eigenen Anhängern. Denn nach den Vorfällen beim Europa-League-Viertelfinale gegen Olympique Lyon im April spielt Besiktas auf Bewährung. Neuerliche Ausschreitungen hätten den Europacup-Ausschluss des Klubs zur Folge.

Spezielles Ticketsystem

Auch ohne Auswärtsfans wurde das Duell am Mittwochabend als Risikospiel eingestuft. "Wir kommen der Bitte unserer Gäste nach und werden zu diesem Spiel aus Sicherheitsgründen keinen Gästebereich öffnen", erklärten die Leipziger.

Um sicherzustellen, dass keine türkischen Fans zu Tickets kommen, wurden Karten nur an Fans verkauft, die bereits seit Mai im Ticketsystem registriert sind.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballChampions LeagueRB Leipzig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen