Besorgnis um Einreise-Situation an Flughäfen

Andrang bei der Einreise aus Mallorca (Symbolbild)
Andrang bei der Einreise aus Mallorca (Symbolbild)Leserreporter
Mit zunehmenden Lockerungen werden auch Fernreisen endlich wieder greifbar. Doch die genauen Umstände für Reiserückkehrer sorgen noch für Verwirrung. 

Sinkende Corona-Zahlen und zunehmende Durchimpfung der Bevölkerung bedeutet, dass die österreichische Bevölkerung Stück für Stück wieder mehr Freiheiten genießen kann, ohne sich ständig um das Corona-Virus sorgen zu müssen. Eine Freiheit, auf die sich schon viele freuen, ist die Möglichkeit wieder zu verreisen. Doch besonders Flugreisen gestalten sich hinsichtlich der Covid-19-Schutzmaßnahmen schwierig. 

Der Flughafen Wien vermeldete im ersten Quartal 2021 einen Rückgang von rund 88 Prozent an Passagieren im Vergleich zum Vorjahr. Trotz der stark reduzierten Besucherzahlen kommt es aber am Flughafen gelegentlich zu Staus und Menschenansammlungen. Noch hat man die Kapazitäten, die Passagiere einzelner Flüge gestaffelt nach Ankunft durch die Kontrollen zu schleusen, ohne dass sie mit Reiserückkehrern von anderen Destinationen in Kontakt kommen müssen – das erklärte ein Pressesprecher des Flughafen Wien im Gespräch mit "Heute". 

Londoner Flughafen pfercht Passagiere aus allen Risikogruppen zusammen

Wie allerdings gestaltet sich die Situation, wenn wieder annähernd Normalbetrieb aufgenommen wird? Urlauber können sich natürlich entscheiden, mit dem Auto oder im Inland zu verreisen. Für Geschäftsreisende und Menschen mit Familie im Ausland ist die Lage schwieriger. "Heute"-Redakteur David Slomo berichtete beispielsweise, er habe seit der Pandemie darauf verzichtet, seine Familie zu besuchen – ein Opfer, das viele nicht bringen möchten oder können. 

Um den größten, europäischen Flughafen London-Heathrow herrscht momentan wegen genau diesem Thema viel Aufregung. Passagiere berichten von enormen Menschenansammlungen und keiner Möglichkeit, freiwillig Abstand von anderen zu halten. Erst vor wenigen Tagen kam eine wichtige Neuerung: Passagiere aus Ländern auf der "roten Liste", also mit besonders hohem Corona-Infektionsrisiko, werden jetzt durch ein eigenes Gate geschleust. Die Neuerung erfolgte allerdings erst, nachdem Passagiere aus Ländern mit geringem Infektionsrisiko sich beschwerten und Bilder des völlig überfüllten Flughafens viral gingen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienFlughafenFlughafen WienLondonReiseCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen