Sport

Bestohlene ÖFB-Fans bekamen Matchkarten

Heute Redaktion
Teilen
Picture
Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Einen Tag vor dem Qualifikationsspiel Irland gegen Österreich wurden auf der grünen Insel zwei Fans des ÖFB-Teams auf den Straßen Dublins Opfer eines Langfingers. Den beiden sind sowohl die Geldbörsen als auch ihre Matchkarten gestohlen worden. Irische Fans haben daraufhin im Internet als Wiedergutmachung eine Sammelaktion gestartet, bei der 1.000 Euro zusammen kamen.

wurden auf der grünen Insel zwei Fans des ÖFB-Teams auf den Straßen Dublins Opfer eines Langfingers. Den beiden sind sowohl die Geldbörsen als auch ihre Matchkarten gestohlen worden. Irische Fans haben daraufhin im Internet als Wiedergutmachung eine Sammelaktion gestartet, bei der 1.000 Euro zusammen kamen.

Die Vorfreude auf das wichtige WM-Qualifikationsspiel gegen Irland wurde zwei österreichischen Fans zunächst gründlich verdorben. Am Montag wurden Stefan Madlener (22) und Valeria Lampert (21) in der Dubliner Einkaufsmeile Grafton Street ausgeraubt. Sowohl die Geldbörsen als auch die Tickets für das Match wurden den Vorarlbergern, die in Wien studieren, gestohlen. Da wussten die beiden nicht, wieviel Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ihnen entgegen gebracht werden würde.

Wichtige Dokumente waren weg

Valeria berichtete der irischen Zeitung "Irish Independent" von dem Vorfall. "Sie haben die Match-Tickets, meinen Führerschein, meine Kreditkarte, mein Öffi-Ticket und ein bisschen Bargeld gestohlen." Die beiden waren in die irische Hauptstadt gereist, weil sie "Dublin und die irischen Fans singen sehen wollten". 

Die Österreichische Botschaft in Dublin bestätigte auf Nachfrage von "Heute.at" den Zwischenfall. Die beiden wurden von Mitarbeitern der Botschaft bereits kontaktiert, es geht ihnen den Umständen entsprechend gut und sie werden ihren Urlaub in Irland fortsetzen. Der irische Verband hat ihnen zwei Ersatztickets zugesichert.

Aus kleiner Spende wurden 1000 Euro

Das Pärchen suchte den Kontakt zu einem österreichischen Fanklub, der die Kollegen des irischen Fanklubs "You Boys in Green" verständigte. Zwei irische Fans riefen daraufhin im Internet zu einer Sammelaktion für die beiden Österreicher auf. In einem Forum heißt es: "Eine kleine Spende von ein paar von uns wäre eine großartige Geste. Auch wenn es nur der Preis für ein Pint ist!"

Schlussendlich kam aber nicht nur Geld für ein Pint, sondern etwa 1.000 Euro zusammen. Einen Teil bekamen Stefan und Valeria zurück, der Löwenanteil geht an den guten Zweck. "Wir sind wirklich überrascht. Wir hätten nie gedacht, dass so etwas passieren würde", sagten die beiden im Gespräch mit RTÉ News.

"Nicht nur Sänger und Trinker"

Nicht nur die beiden ÖFB-Fans waren überglücklich, sondern auch Dave Byrne, der Gründer von "You Boys in Green". "Ich finde, es ist toll, dass so viele Fans gespendet haben. Das beweist, dass wir nicht nur Sänger und Trinker sind. Hier draußen gibt es auch gute Herzen", sagte er dem "Irish Independent".

;