Betrunkener schlug auf Hund ein, als der fliehen wollte

Offenbar hat ein alkoholisierter Mann seinen Hund mehrmals geschlagen, als der von ihm fliehen wollte. 
Offenbar hat ein alkoholisierter Mann seinen Hund mehrmals geschlagen, als der von ihm fliehen wollte. ©Leser
Eine "Heute"-Leserin beobachtete gestern in Wien-Margareten sehr traurige Bilder eines Hundehalters, der mehrmals auf sein Tier einschlug. 

Schon wieder wurde auf offener Straße in Wien auf ein Haustier eingeschlagen. Dieses Mal traf es einen recht großen, rostbraunen Hund, der mehrmals versuchte von seinem - angeblich alkoholisierten - Herrchen zu flüchten, nachdem der ihn vergeblich vor dem Spar-Lebensmittelgeschäft in der Embelgasse in Wien-Margareten anbinden wollte. 

Lesen Sie auch: "Drecksköter" - Wiener prügelt mit Zeitung auf Hund ein >>>

Über alle Berge

Eine tierliebe "Heute"-Leserin filmte den beunruhigenden Vorfall am 28. September gegen 18:00 Uhr mit und geht fest davon aus, dass der Halter bereits alkoholisiert war, da das Sichern seines Hundes an einem Zaun wohl eine besondere Hausforderung darstellte. Leider befreite sich der Hund erneut und als sich eineinhalb Stunden die Polizei zurück meldete, waren Herrchen und Hund längst über alle Berge. 

Lesen Sie auch: Dieser Anblick war selbst einer Tierärztin fast zuviel >>>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
WienHundTierquälereiTierleidTierschutzLeserMargareten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen