Biathlet Eder: "Auch mir wurde Doping angeboten!"

Simon Eder lässt mit einer Aussage aufhorchen. Dem Biathleten sei ebenfalls Doping vom deutschen Arzt Mark S. angeboten worden. Er lehnte aber ab.

Die Sport-Szene wird vom aktuellen Doping-Fall regelrecht überrollt. Nicht nur die Langläufer und Radfahrer sollen betroffen sein. Fußballer, Schwimmer, Handballer und noch viele weitere dürften in den Skandal verstrickt sein. Biathlet Simon Eder gab nun zu, dass ihm auch schon etwas angeboten wurde.

"Vor längerer Zeit ist mir etwas angeboten worden", gesteht Biathlet Eder kurz vor der WM im schwedischen Östersund in der Presse.

"Ich bin mit der Sache sofort zum Bundeskriminalamt, auch die Polizei und der ÖSV wurden informiert", schildert der 36-Jährige.

Die Spur führt auch zu Doping-Doc Mark S.: "Es hat mit der aktuellen Doping-Causa zu tun. Es war Erfurt im Spiel. Dass es so groß ist, war damals noch gar nicht absehbar." (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen