Biathlon: Norweger Bö siegt, Eder wird Neunter

Der Norweger Tarjei Bö feierte beim Biathlon-Massenstart in Oberhof seinen bereits vierten Weltcupsieg. Bester Österreich wurde Simon Eder als Neunter.

Nachdem Bö bereits im Sprint siegte, sicherte sich der Youngster auch den Erfolg im Massenstart. Sein Landsmann Emil Hegle Svendsen rangierte am zweiten Platz. Als Dritter kam der Russe Iwan Tscheresow ins Ziel.

Simon Eder gelang als Neunter noch der Sprung in die Top 10. Eder wurde damit bester Österreicher. Dominik Landertinger wurde Elfter, Daniel Mesotitsch 17. und Christoph Sumann 24.

Ergebnis - Top 10:

1. Tarjei Bö (NOR) 39:51,3 Zeit

2. Emil Hegle Svendsen (NOR) + 2,4 Sekunden

3. Iwan Tscheresow (RUS) 4,1

4. Martin Fourcade (FRA) 14,3

5. Michael Greis (GER) 19,1

6. Andrej Makowejew (RUS) 24,1

7. Maxim Tschudow (RUS) 25,6

8. Michal Slesingr (CZE) 26,3

9. Simon Eder (AUT) 30,6

10. Björn Ferry (SWE) 37,2

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen