Bickel will Rasen und Stürmer vom Christkind

Rapid überwintert international! Vor der Winterpause steht noch das Derby auf dem Programm. Sportchef Fredy Bickel denkt schon an Weihnachten.

Rapid hat es geschafft! Mit einem 1:0 gegen die Glasgow Rangers ist der Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Europa League geglückt. Der grün-weiße Sportdirektor freut sich jetzt schon ganz besonders auf Weihnachten, mit zwei Wünschen ans Christkind.

"Wir haben den Fans, Sponsoren und dem Verein etwas zurückgeben können. Wir haben ihnen ja nicht so viel Freude bereitet in letzter Zeit", meinte der Rapid-Sportdirektor nach der Europacup-Schlacht in Wien-Hütteldorf.

"Da haben wir uns sicherlich selbst beschenkt, das ist ein ganz großer Erfolg für den Verein", so Bickel weiter.

Der Schweizer hat zwei Wünsche: "Jetzt könnte bald Weihnachten kommen. Vom Christkind wünschen wir uns einen neuen Rasen und einen neuen Stürmer."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballEuropa LeagueSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen