Bim-Fahrer zeigt Wienern nach Streit den Stinkefinger

Das Wortgefecht in der Bim endete mit einem Mittelfinger.
Das Wortgefecht in der Bim endete mit einem Mittelfinger.Leserreporter
In Wien-Favoriten kam es am Sonntag zu einem Streit zwischen einem Öffi-Fahrgast und einem Bim-Fahrer. Der zeigte ihm anschließend den Mittelfinger.

In der Straßenbahn-Linie O herrschte am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr dicke Luft. Ein 26-jähriger Wiener wollte gerade mit seiner Freundin in die Bim einsteigen – doch der Fahrer soll plötzlich die Türen geschlossen haben. Mit Körpereinsatz schaffte es das Pärchen dann doch noch in die Straßenbahn-Garnitur.

Als die beiden anschließend bei der Troststraße aussteigen wollten, beschloss der junge Wiener, dem Mann in der Fahrerkabine seine Meinung zu geigen: "Nächstes Mal, der Herr, freundlicher sein, ja?" Die Reaktion des Bim-Fahrers hätten die beiden Wiener allerdings nicht erwartet. "Er zeigte uns einfach den Mittelfinger", so der 26-Jährige im "Heute"-Talk. 

Wiener Linien: "Das ist ein No-Go"

"Heute" fragte bei den Wiener Linien nach, was es mit dem Vorfall auf sich hatte. Die genauen Hintergründe waren zunächst noch unklar. "Wir werden wie immer mit dem Fahrer ein Gespräch zu dieser Situation führen", so ein Pressesprecher gegenüber "Heute". Allerdings sei es klar, dass eine solche Geste gegenüber Fahrgästen ein absolutes "No-Go" sei. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
Wiener LinienStreitVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen