Bittere Pleiten für Vanek und Grabner

Die Buffalo Sabres schlitterten mit Thomas Vanek in eine 1:5-Pleite gegen die Columbus Blue Jackets. Auch die New York Islanders setzten - mit Michael Grabner - ihre Pleiteserie fort.



16:34 Minuten verbrachte Thomas Vanek auf dem Eis, doch auch der Top-Star konnte eine Niederlage seiner Sabres gegen das Team aus Ohio nicht verhindern.

Wirklich schlimm erwischte es Michael Grabner. Seine New York Islanders verloren das Lokalderby gegen die New Jersey Devils unglücklich mit 0:1. Grabner spielte 18:20 Minuten. Die Islanders kassierten bereits die 14. Niederlage in den jüngsten 16 Partien und liegen als schlechtestes Team der Liga weiterhin abgeschlagen auf dem letzten Platz der Eastern Conference.

Besser lief es für Andreas Nödl und die Philadelphia Flyers. Nödl verbuchte eine Eiszeit von 12:02 Minuten, es war sein zweiter Einsatz im dritten Spiel in Folge. Die Flyers schossen die Montreal Canadiens mit 3:1 ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen