Block West gesperrt! Dafür gratis Tickets im ÖFB-Cup

Nach dem Skandal-Derby wird Rapid als Strafe bei einer Partie zwei Sektoren im Stadion sperren müssen. Dauerkarten-Besitzer werden entschädigt.
Nach dem jüngsten Skandalderby wurde der SK Rapid Wien neben einer 100.000-Euro-Geldstrafe auch zu einer Sperre der beiden Sektoren hinter den Toren verurteilt. Ein Spiel lang soll diese gelten, schlagend wird sie voraussichtlich bei der Partie gegen den Wolfsberger AC am 17. März.

Mit diesem "halben Geisterspiel" fallen auch die Dauerkartenbesitzer der Hütteldorfer um ihre Plätze um. Ein Ersatzanspruch ist laut den AGBs nicht vorgesehen, doch der Klub hat sich eine Alternative für seine treuesten Fans überlegt. Allen unschuldig betroffenen Jahreskarten-Besitzern bieten die Grün-Weißen jetzt Freikarten für die ÖFB-Cup-Partie gegen Ried am 28. Februar (20.30 Uhr) an. Eine Partie mit sportlicher Brisanz, schließlich handelt es sich dabei bereits um das Viertelfinale des Pokalbewerbs.

Der Brief des SK Rapid Wien im Wortlaut:

Lieber Dauerkartenbesitzer!

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nach den Vorfällen beim 325. Wiener Derby, bei dem durch das Werfen von Gegenständen eine Spielunterbrechung ausgelöst wurde, ereilte uns eine harte Strafe des Senat 1 der Bundesliga. Neben einer Geldstrafe von 100.000 Euro sind wir nach aktuellem Stand auch gezwungen, große Teile unseres Stadions bei einem der nächsten Liga-Heimspiele zu sperren. Dies betrifft nicht die Partien gegen den LASK und im ÖFB-Cup gegen die SV Ried.



Da tausende Rapidlerinnen und Rapidler, die für diese Vorfälle nicht verantwortlich sind, bei einer Sektorensperre ihren Platz im Stadion verlieren würden, möchten wir uns mit dieser Mail an genau diese treuen Fans richten.



Als SK Rapid haben wir uns immer gegen Pauschalverurteilungen ausgesprochen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Urteil bestätigt wird, ist aber leider groß. So möchten wir allen unschuldig betroffenen Jahreskarten-Besitzern eine Freikarte für unser ÖFB-Cup-Spiel gegen die SV Ried (Mittwoch, 28. Februar 2018, Anpfiff: 20:30 Uhr) anbieten. Das Spiel gegen die SV Ried ist enorm wichtig, schließlich wollen wir unbedingt wieder ins Cupfinale nach Klagenfurt, und dort kann es dann ohnehin nur ein Ziel geben!



Diese Freikarte ist ab Mittwoch, 21. Februar 2018, 10:00 Uhr unter www.rapidshop.at oder im Fancorner Hütteldorf gegen Vorlage der Jahreskarte erhältlich. Jeder Betroffene kann sich seinen Wunschplatz in den geöffneten Sektoren 1-20 aussuchen. All jene, die bereits ein Ticket erworben haben, können die Freikarte gerne an Freunde oder Bekannte weitergeben.



Wir können nicht verhindern, dass Du beim betroffenen Bundesliga-Spiel (vermutlich im März) nicht dabei sein kannst, versuchen mit dieser Aktion aber zu dokumentieren, dass wir den Schaden für Dich persönlich geringer halten wollen.



Sollte das derzeitige Urteil nicht bestätigt werden und in Folge keine Sektorensperre auf uns zukommen, bitten wir, die Cup-Freikarte als persönliches Dankeschön für Deine Treue und Unterstützung anzusehen.



Wir hoffen, dass Dich unser Angebot ein wenig freut und bitten gleichzeitig auch um Deine Mithilfe: Künftig soll niemand mehr glauben, dass das Reinwerfen von Gegenständen ein Kavaliersdelikt wäre! Jeder kann seinen Nebenmann oder seine Nebenfrau darauf aufmerksam machen und überzeugen, dass solche Aktionen vor allem eines bewirken, nämlich einen großen Schaden für unseren SK Rapid, der so weit gehen kann, dass die treuesten Rapid-Fans vom Spielgeschehen ausgeschlossen werden.



Danke für Deine Unterstützung und künftige Mithilfe.



Mit grün-weißen Grüßen,

SK Rapid Klubservice



(red.)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen