Dieter Bohlen machte mit DSDS per Fax Schluss

Bohlen will nicht mehr.
Bohlen will nicht mehr.imago images
Der Streit zwischen dem Poptitanen und RTL scheint sich nicht zu legen. Dieter sagte dem Privatsender nämlich ganz ungeniert ab.

Per SMS Schluss zu machen ist schon eigentlich ein No-Go. Wenn man das ganze noch per Fax macht, nimmt es in Wahrheit eine ganz neue Dimension an. Für Dieter Bohlen schien das aber der beste Weg zu sein, um RTL mitzuteilen, dass er am Samstag nicht in der Jury sitzen werde. Und zwar weil er krank sei.

Vor dem Fax soll es noch ein heftiges Streitgespräch zwischen Bohlen und mehreren RTL-Mitarbeitern gegeben haben, wie "Bild" berichtet. 

Nur zwei Juroren fix

Somit ist klar, dass nur fünfzig Prozent der Jury es bis zum Ende der Staffel durchgehalten hat. Michael Wendler wurde schon vor Ausstrahlung aus der Show gekickt. Nun möchte auch der Poptitan nicht weitermachen. Grund dafür dürfte sein Rauswurf nach 19 Jahren sein. In der kommenden Staffel wird der einstige Chefjuror keine Rolle mehr bei DSDS spielen.

Lediglich Mike Singer und Maite Kelly sind fix für die Final-Shows geplant. Wer den dritten Stuhl belegen soll, ist bislang noch nicht klar. Ein möglicher Kandidat findet sich aber HIER >>>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
RTLDieter BohlenDSDS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen