Böse Pleite! Thiem auch in Toronto früh rausgeflogen

Dominic Thiem kommt im Moment nicht in die Gänge! Schon wieder musste der Niederösterreicher nach seinem ersten Match das Turnier beenden.
Wieder nix für Dominic Thiem! Nach dem frühen Aus beim Heim-Turnier in Kitzbühel ist Österreichs Tennis-Nummer-Eins auch beim ATP-Masters-1000 in Toronto gleich im ersten Match gescheitert. Stefanos Tsitsipas siegte mit 6:3 und 7:6 (8:6).

Eigentlich hätte das Spiel schon gegen 18:00 Uhr europäischer Zeit starten sollen, doch der Regen machte dem ATP-Turnier in Toronto einen dicken Strich durch die Rechnung. Doch um 22:40 unserer Zeit konnte es gegen Stefanos Tsitsipas endlich losgehen.

Der erste Satz war aus der Sicht von Dominic Thiem allerdings eine wahre Katastrophe. Schnell lag Österreichs Nummer eins schon 1:4 zurück, da war gegen den starken Griechen nichts zu holen. Am Ende hieß es 3:6. Da kam die nächste Regen-Unterbrechung gerade rechtzeitig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Regen-Unterbrechung hilft nicht

Wieder musste knapp zwei Stunden gewartet werden, bis es in Toronto trocken blieb. Wie der Regen, hat sich auch Dominic Thiem erfangen, der von einem grippalen Infekt geschwächte Niederösterreicher konnte den zweiten Satz weitgehend offen halten.

Thiem versuchte die Niederlage mit aller Kraft zu verhindern, leistete sich aber zu viele Unforced Errors. Stefanos Tsitsipas sicherte sich im Tie-Break mit 8:6 das Ticket für das Achtelfinale und trifft dort auf Novak Djokovic.



(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
TorontoSportTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen